ECKD erweitert die Kapazitäten im Bereich Personalwirtschaft

Die Vielfalt der Kundenanforderungen im Bereich der Personalwirtschaft spiegelt sich im Produktportfolio unserer Dienstleistungen wider. Stellenplanung, Bewerber- und Weiterbildungsverwaltung, Urlaubs- und Fehlzeitenverwaltung, Dokumentenerzeugung und -ablage sowie die Abbildung individueller Bedürfnisse bei der Unterstützung personalwirtschaftlicher Prozesse sind  - neben der Bereitstellung der Systeme zur gesetzeskonformen Durchführung der Entgeltabrechnung - selbst zu einem festen Bestandteil unserer Dienstleistungen geworden.

Wir stellen aber auch ein immer größeres Interesse der Kunden an einer Auslagerung der Personalabrechnung fest. Das zeigt sich u. a. daran, dass unsere zentrale Gehaltsabrechnungsstelle (ZGASt) stetig wächst. Diese Entwicklung freut uns sehr, bringt aber auch Herausforderungen mit sich: Einerseits wollen wir die Erwartungen der Kunden erfüllen, die an unserer Dienstleistung "Entgeltabrechnung" interessiert sind, andererseits ebenso die Erwartungen anderer Kunden an eine ganzheitliche Unterstützung der personalwirtschaftlichen Prozesse. Um beiden o. g. Kundengruppen bestmöglich gerecht zu werden, erfolgt seit 01.08.2016 die Betreuung der Personalwesen-Produkte in zwei  Organisationseinheiten.

Im Hauptbereich "Personalsysteme" wird die Parametrisierung (Customizing) und der Betrieb aller Personalwesen-Produkte organisiert sowie der Anwendersupport für die Kunden, die umfangreich die personalwirtschaftlichen Optionen unserer Produkte nutzen.  Im Hauptbereich "Entgeltabrechnung" werden Kunden betreut, die ausschließlich die Entgeltabrechnung nutzen. Hierzu gehören auch die Kunden der Zentralen Gehaltsabrechnungsstelle (ZGASt). Diese übernimmt treuhänderisch die Erfassung der gehaltsrelevanten Sachverhalte und  führt die vollständige Abwicklung der Gehaltsabrechnung, auf Wunsch samt der Überweisung der Gehälter, durch.

Insgesamt wird die ECKD bis Ende des Jahres in beiden Organisationseinheiten 50 Mitarbeitende beschäftigen.

"Auch Kirchen und Wohlfahrtsunternehmen müssen digital werden. Eine der größten Herausforderung dabei ist der strukturelle Wandel durch schwindende...

weiterlesen

Wer samstagabends gerne Kochshows im Fernsehen verfolgt, weiß: Am Ende gewinnt nicht, wer detailgetreu und anstandslos korrekt nach Kochbuch...

weiterlesen

Wir haben die Herausforderungen der letzten Monate zum Anlass genommen unser Know-How zu bündeln und unseren Kund:innen auch bei der Digitalisierung...

weiterlesen